Borussia Dortmund gegen Zenit Moskau in der Champions League

Posted by admin On Dezember - 26 - 2013

Sportlich gesehen hätte sich der BVB vor Beginn der Hinrunde wohl etwas mehr erwartet. Schließlich liegt man in der Bundesliga nur auf Rang 4 und bei zwölf Punkten Rückstand auf den FC Bayern und einem Spiel mehr ist die Meisterschaft außer Reichweite. Immerhin konnten sich die Dortmunder für das Achtelfinale der Champions-League qualifizieren und sind auch im DFB-Pokal noch vertreten. In der Champions-League trifft man auf den russischen Vertreter Zenit Sankt Petersburg. Dabei gehen die Borussen als Favorit in die Partie gegen den ehemaligen russischen Meister.

Zenit im Überblick

Bei nur einem Sieg und drei Unentschieden konnte sich Zenit äußerst glücklich für das Achtelfinale qualifizieren. Finanziell gesehen ist Zenit aus Rosen gebettet. Ebenso wie Schalke 04 wird Zenit von Gazprom unterstützt. Doch sportlich läuft es bei Zenit in dieser Saison nicht rund. In der Liga verspielte man einen großen Vorsprung und liegt nur noch auf Rang 2. Mit Spielern wie Hulk, Axel Witsel oder Domenico Criscito verfügt Zenit über starke internationale Spieler, die allerdings ihre Leistung nicht immer abrufen konnten. Hinzu kommen russische Nationalspieler wie Alexander Kerschakow oder Andrej Arschawin. Ein Nachteil für Zenit ist, dass die Rückrunde in Russland wegen dem harten Winter erst eine Woche nach dem Hinspiel gegen Dortmund beginnt. Zudem muss Zenit im Hinspiel auf einen Teil seiner Fans verzichten. Die UEFA verhängte einen Teilausschluss wegen Ausschreitungen beim letzten Vorrunden-Spiel bei Austria Wien.

Den BVB unterstützen

Das Hinspiel in Sankt Petersburg findet am 25. Februar statt. Das Rückspiel steigt drei Wochen später am 19. März. Erlebe ein Spiel im Signal Iduna Park, wenn sich der BVB gegen den ehemaligen russischen Meister für das Viertelfinale der Champions-League qualifizieren will. Schließlich wollen die Dortmunder dabei sein, wenn die Großen aufeinandertreffen. Dort können die Borussen auf Teams, wie den FC Barcelona oder Real Madrid treffen.

Leave a Reply